Feuerwehr Röhrenbach
© Copyright Feuerwehr Röhrenbach Webmaster Gerhard Steininger 2008 -
zurück

Lösch- und Atemschutzübung

Am Freitag, dem 17.05.2019 fand in der Volksschule Röhrenbach eine Lösch- und Atemschutzübung statt. Um 18:03 Uhr wurde durch die Landeswarnzentrale mittels Blaulicht SMS zur Übung gerufen. „Brand in der Volksschule Röhrenbach 12 Personen im Gebäude“ Zeitgleich wurde die Feuerwehr Feinfeld zur Übung alarmiert. Der Brand wurde mit einer Nebelmaschine im Küchenbereich simuliert. Durch rasches handeln durch die Lehrkräfte konnten 8 Personen das Schulgebäude verlassen. 4 Kinder wurden durch Atemschutztrupp 1 wegen starker Rauchentwicklung mittels Leiter vom Vordach der Schule gerettet. Der Atemschutztrupp 2 öffnete in der Zwischenzeit mehrere Fenster und brachte anschließend die verletzte Person mittels Tragetuch ins Freie. Am Sammelplatz wurden die Kinder und Lehrpersonen durch Manuel Kopper (Rotes Kreuz Allentsteig) betreut. Abschließend wurde mit der Puppe ein Rettungssprung in ein Sprungtuch gezeigt. Danke an die FF Feinfeld, Manuel Kopper und den Lehrpersonen und Kindern für die vorbildliche Zusammenarbeit.
Wir sind 365 Tage / 24 Stunden für Sie da!      122
Feuerwehr Röhrenbach
© Copyright Feuerwehr Röhrenbach Webmaster Gerhard Steininger 2008 -
zurück

Lösch- und Atemschutzübung

Am Freitag, dem 17.05.2019 fand in der Volksschule Röhrenbach eine Lösch- und Atemschutzübung statt. Um 18:03 Uhr wurde durch die Landeswarnzentrale mittels Blaulicht SMS zur Übung gerufen. „Brand in der Volksschule Röhrenbach 12 Personen im Gebäude“ Zeitgleich wurde die Feuerwehr Feinfeld zur Übung alarmiert. Der Brand wurde mit einer Nebelmaschine im Küchenbereich simuliert. Durch rasches handeln durch die Lehrkräfte konnten 8 Personen das Schulgebäude verlassen. 4 Kinder wurden durch Atemschutztrupp 1 wegen starker Rauchentwicklung mittels Leiter vom Vordach der Schule gerettet. Der Atemschutztrupp 2 öffnete in der Zwischenzeit mehrere Fenster und brachte anschließend die verletzte Person mittels Tragetuch ins Freie. Am Sammelplatz wurden die Kinder und Lehrpersonen durch Manuel Kopper (Rotes Kreuz Allentsteig) betreut. Abschließend wurde mit der Puppe ein Rettungssprung in ein Sprungtuch gezeigt. Danke an die FF Feinfeld, Manuel Kopper und den Lehrpersonen und Kindern für die vorbildliche Zusammenarbeit.
Wir sind 365 Tage / 24 Stunden für Sie da!      122